Parodontologie

Parodontitis, ist ein chronisch entzündlicher Prozess im Zahnbett, der durch eine Infektion mit speziellen Bakterien meist in verbliebenen Belägen, besonders in den Zahnzwischenräumen, hervorgerufen wird. Ab dem 30.Lebensjahr sind davon mehr als 50% der Bevölkerung an mindestens einem Zahn betroffen.

Unbehandelt führt eine Parodontitis zu Zahnlockerungen und sogar Zahnverlust. Individuelle Faktoren können das Tempo des Fortschreitens und die Aggressivität der Erkrankung maßgeblich beeinflussen. Das können erbliche Komponenten, das Vorliegen von Stoffwechselstörungen, wie z.B. Diabetes, oder die regelmäßige Einnahme bestimmter Medikamente sein. Auch in der Schwangerschaft besteht ein erhöhtes Erkrankungsrisiko. Die Fehlgeburtenrate wird durch das Vorliegen einer Parodontitis um ein Vielfaches erhöht. In den allermeisten Fällen sind das Vorhandensein von gelegentlichem oder häufigem Zahnfleischbluten, einem schlechten Geschmack im Mund, Mundgeruch oder Lockerungen und Zahnwanderungen wichtige Hinweiszeichen für das Vorliegen einer Erkrankung.

Für dein Lachen das Beste

Gerne vereinbaren wir darüber hinaus auch individuelle Termine mit Ihnen.